Pasta
   
 
Rezept Nr.: 9268
Titel: Im Ofen getrocknete Tomaten
Kategorie: Pasta
Unterkategorie: Keine Angabe
Datum: 03/Apr/2008/
DiesesRezept ist für ca. 4 Personen.
Zeitaufwand: Keine Angabe
Zutaten: 4 kg Frische, vollreife Tomaten
1 Tl getrockneter Basilikum
1 Tl getrockneter Oregano
1 Tl getrockneter Thymian
2 Tl Salz, Menge nach geschmack anpasssen

Eingelegte getrocknete Tomaten für 4 Personen

1 l Wasser
125 ml Weisswein
75 ml Weissweinessig
1 Tl Oregano, getrocknet
1 Tl Basilikum, getrocknet
¼ Tl Thymian, getrocknet
3 Chilischoten, getrocknet
30 g möglichst kleine Kapern
1/2 l Olivenöl
250 g getrocknete Tomaten


Zubereiten: Am besten geeignet ist die längliche, birnenförmige Peretti- Tomate (allen vertraut als Pelati aus der Dose), weil sie weniger Wasser, sowie weniger Samen enthält.

Gedörrte Tomaten verlieren sehr viel Gewicht beim Trocknen, darum sind sie ja auch so teuer.

Stielansatz sowie harte Kernstellen herausschneiden, Tomaten längs halbieren, entkernen falls nötig (dabei achten, dass Fruchtfleisch nicht entfernt wird). Auf Dörrgitter anordnen, Schnittfläche nach
oben. Dabei achten, dass eine gute Luftzirkulation gewährleistet wird.

Andere Möglichkeit, insbesondere bei runden Tomaten: in dicken Scheiben schneiden.

Kräuter und Salz vermischen, die Schnittfläche der Tomaten damit bestreuen.

Ofen auf 115 oC vorheizen, die Tomaten darin während drei Stunden trocknen. Ofentür dabei um etwa 75 mm offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Nach diesen drei Stunden, die Tomaten umdrehen und mit einem Holzlöffel vorsichtig möglichst flach drücken. Weiter trocknen, die Tomaten stündlich umdrehen und vorsichtig flach drücken.

Die gesamte Dörrzeit wird zwischen etwa 8 und 12 Stunden liegen: sie hängt natürlich vom Wassergehalt der Tomaten ab, sowie von der Luftzirkulation im Ofen. Man könnte die Ofentemperatur erhöhen (um die Dörrdauer zu verkürzen), muss aber beachten, dass die gedörrten Tomaten dabei an Geschmack verlieren werden.

Nicht alle Tomaten werden gleichzeitig trocken, so dass man das Ganze gut überwachen muss: die gedörrten Tomaten müssen trocken sein, jedoch noch gut "biegsam" bleiben, in etwa wie gedörrte Aprikosen.

Wenn man sie zu lange trocknet, werden sie zäh; wenn man sie zu wenig lang trocknet, können sie später verschimmeln.
Gegen Ende des Dörrvorganges muss man also die Tomaten einzeln überwachen!

In luftdichten Dosen aufbewahren, oder in Oel einlegen.

Zubereitung:
Wasser, Wein und Essig aufkochen lassen, die Tomaten hinein geben und ca. 15 Min. bei schwacher Hitze ziehen lassen. Tomaten in ein Sieb geben und ohne Druck gründlich abtropfen lassen. Anschließend mit einem Küchentuch vorsichtig trocknen.

Kapern abtropfen lassen, mit einem Küchentuch ebenfalls gut trocknen. Die Tomaten und Gewürze in ein etwas größeres Glas, welches fest zu verschließen ist, schichten. Das Olivenöl darüber gießen und die Tomaten bis zum Verzehr zwei Wochen ziehen lassen.

Zubereitung ohne Wartezeit: 15 Min.

GetrockneteTomaten
Pomodori Secchi
Getrocknete Tomaten können so wie sie aus der Packung kommen als Vorspeise oder zur Verfeinerung von Sossen Verwendung finden. Man kann allerdings auch kurz in Wassser und einem Schluck Weinessig kochen, abtrocknen und über Nacht eingelegt in Kräutern und Olivenöl ziehen lassen.
Dazu Passt: Keine Angabe
Tipp: Keine Angabe
Ein Beitrag von: der gute Koch
Email: keine Email vorhanden

zurück zur Kategorieübersicht Pasta

Bewertung:
10 Punkte
(1=schlecht / 10=sehr gut).
Dieses Rezept wurde bisher 1 mal bewertet.

Rezept Nr. 9268 bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1=schlecht / 10=sehr gut

Druckfreundliche Version anzeigen lassen.

Rezept Mailversand ist noch in Arbeit.