Wild
   
 
Rezept Nr.: 7800
Titel: Büffelschmorbraten in Rotwein
Kategorie: Wild
Unterkategorie: Keine Angabe
Datum: 23/Sep/2005/
DiesesRezept ist für ca. 4 Personen.
Zeitaufwand: Keine Angabe
Zutaten: 8 grüne Speckstreifen (je 20 cm lang)
1 kg Büffelfleisch aus der Keule
50 g Stangensellerie
60 g Karotten
1 mittelgroße Zwiebel
80 g Lauch
15 g frische Ingwerwurzel
2 EL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
30 g Butter
30 g Tomatenmark

Für die Marinade:
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
80 g Stangensellerie
80 g Karotten
10 schwarze Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1/2 l Rotwein
Zubereiten: Mit einem Wetzstahl in Faserrichtung acht Löcher durch das Fleisch stechen, die tiefgefrorenen Speckstreifen hindurch stecken. Den Braten auf der Arbeitsfläche rollen, damit der Speck gut hält.

Für die Marinade die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, das Gemüse putzen, alles klein schneiden und mit Pfefferkörnern und Lorbeerblatt in ein genügend großes Gefäß geben. Den gespickten Braten hineinlegen und den Rotwein darüber gießen. Mit Folie bedeckt über Nacht kühl stellen.

Den Backofen auf 150° vorheizen. Den Braten aus der Marinade heben, abtropfen lassen, die Marinade abseihen und die Flüssigkeit aufbewahren.

Stangensellerie, Karotte, Zwiebel, Lauch und Ingwerwurzel putzen und klein schneiden.

Das Öl in einem Bräter erhitzen, das Fleisch salzen und pfeffern und im Öl rundum anbraten. Den Braten herausnehmen, die vorbereiteten Gemüse, Butter und Tomatenmark hineingeben und anschwitzen.

Das Fleisch wieder in den Bräter geben, zwei Drittel der Marinade angießen, den Deckel auflegen und etwa 70 Minuten im Backofen schmoren lassen. Dabei das Fleisch immer wieder mit der Schmorflüssigkeit und der restlichen Marinade begießen.

Während der Braten ruht, die Schmorflüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf geben; das Gemüse ausdrücken. Die Sauce bei starker Hitze um die Hälfte einkochen. Den Braten in Scheiben schneiden und den austretenden Saft in die Sauce rühren.

Reichen Sie zu diesem edlen Braten schlichte Zutaten, etwa gedünsteten Brokkoli und Polenta.
Dazu Passt: Keine Angabe
Tipp: Keine Angabe
Ein Beitrag von: der gute Koch
Email: keine Email vorhanden

zurück zur Kategorieübersicht Wild

Bewertung:
1 Punkte
(1=schlecht / 10=sehr gut).
Dieses Rezept wurde bisher 1 mal bewertet.

Rezept Nr. 7800 bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1=schlecht / 10=sehr gut

Druckfreundliche Version anzeigen lassen.

Rezept Mailversand ist noch in Arbeit.