Grindelwald
   
 
Rezept Nr.: 4234
Titel: Fleischpfannenkuchen
Kategorie: Grindelwald
Unterkategorie: Keine Angabe
Datum: 5/12/04
DiesesRezept ist für ca. 6-8 Personen.
Zeitaufwand: Keine Angabe
Zutaten: Für 1 Pastete von 28-30 cm Durchmesser 500-600g geriebener Kuchentei und 1/2kg verschiedenes Restenfleisch, Salz, Pfeffer, 1 Büschel Grünes, Nelkenpulver, RosinenoderWeinbeeren, Rahm, Bratensaft (oder Sauce), Essig, nach Belieben 1 prise Zucker
Zubereiten: Resten von gesottenem oder gebratenem Fleisch, Wurst, Schinken oder Speck werden mit 1 üschel Grünes fein gehackt und mit Salz, Pfeffer, ganz wenig Nelkenpulver, 1 Handvoll gereinigter Rosinen oder Weinbeeren, 2-3 Löffel Essig, nach Belieben 1 Prise Zucker gut durcheinandergerührt. Die Fleischmasse soll saftig, aber ja nicht flüssig sein, in letzerem Falle müsste man 1 verklopftes Ei darunterrühren.
Den Teig teile man in eine kleinere und eine grössere Hälfte. Die kleinere Hälfte walle man messerrückendick aus, lege sie auf ein Kuchenblech, schneide den Teig dem Rand nach ab, streue leicht Mehl darüber, fülle das Fleisch gleichmässig fingerdick darauf bis an einen daumenbreiten rand, der mit Eiweiss zu bestreichen ist, und verteile über das Fleisch noch einige Butterbröckchen.
Nun wird die grössere Hälfte des Teiges für den Deckel ausgewallt, jedoch grösser als für den Boden. Man breite ihn sorgfältig, ohne ihn zu strecken, darüber, drücke die Teigränder leicht aufeinander, dass sie kleben, und verziere die Pastete kreuzweise mit 2 einfingerbreiten Teigstreifen. Vor dem Verzieren sind die betreffenden Stellen mit Eiweiss zu bestreichen, damit die Teigstreifen kleben. Auf die Mitte der Kreuzung mache man ein kleines Loch, befeuchte dieses ebenfalls mit Eiweiss und stecke eine hübsch geschnittene Teigrose hinein. In die Felder zwischen der Kreuzung schneide man mit einer Schere hübsche kleine Löcher, bestreiche dan die Pastete mit verklopftem Eigelb und backe sie in guter Hitze in 3/4 Std. Sollte sie oben zu rasch Farbe annnehmen, so lege man ein weisses, nasses Papier oder ein Schutzblech darüber.
Dazu Passt: Keine Angabe
Tipp: Keine Angabe
Ein Beitrag von: Kulinarisches Grindelwald
Email: Email wird nicht angezeigt
Dieses Rezept ist aus dem Buch "Kulinarisches Grindelwald".
Herausgeber Häslergrafik.

zurück zur Kategorieübersicht Grindelwald

Bewertung:
Noch keine bewertung vorhanden

Rezept Nr. 4234 bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1=schlecht / 10=sehr gut

Druckfreundliche Version anzeigen lassen.

Rezept Mailversand ist noch in Arbeit.