Grindelwald
   
 
Rezept Nr.: 4216
Titel: Duetto di Pasta
Kategorie: Grindelwald
Unterkategorie: Keine Angabe
Datum: 4/12/04
DiesesRezept ist für ca. 4 Personen.
Zeitaufwand: Keine Angabe
Zutaten: Olivenöl
500 g Pelati aus der Dose
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen
1 Karotte
30 g Sellerie
20 g Basilikumblätter
5 dl Rindsbouillon
Salz

500 g Weissmehl
10 g Salz
4 Eier (aus Grindelwald)
2 EL Olivenöl
Wasser

800 g Weissmehl
500 g Frischkäse
100 g fein gehackter Spinat
4 Eier (aus Grindelwald)
20 g Salz, 10 g geriebene Muskatnuss

200 g Parmigiano reggiano
4 Basilikumblätter
4 Salbeiblätter
Butter
Zubereiten: Tomatensauce mit Basilikum: Ein wenig Olivenöl in der Pfanne erhitzen,
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und darin kurz anziehen. Sellerie, Karot-te
und frisches Basilikum fein schneiden und mit den Pelati in die Pfanne ge-ben.
Rindsbouillon nach und nach dazugiessen und während 2 Stunden auf
kleinem Feuer köcheln lassen. Die Sauce passieren, mit Salz abschmecken und
in der Pfanne erwärmen.

Hausgemachte Tagliatelle: Mehl, Salz, Eier, Wasser und Olivenöl vermi-schen
und von Hand oder mit der Haushaltmaschine zu einem glatten Teig ver-arbeiten.
Ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäub-ten
Unterlage dünn auswallen und in Streifen von 6 mm Breite und 30 cm Län-ge
schneiden oder durch die Nudelmaschine mit der entsprechenden Einstel-lung
drehen. Nebeneinander auf ein Küchenpapier legen und ruhen lassen.

Malfatti: Mehl, Frischkäse, Spinat, Eier, Salz und Muskat vermengen und mit
dem Handmixer (Knethaken) rühren, bis ein kompakter Teig entsteht. Mit
2 Esslöffeln Nocken von ca. 30 g formen. Auf ein Backpapier legen und
10 Minuten ruhen lassen.

Malfatti in Salzwasser 5 Minuten kochen. Tagliatelle in kochendem Salzwasser
al dente kochen, abtropfen lassen und in der warmen Tomatensauce kurz an-ziehen.
Auf die vorgewärmten Teller anrichten, mit etwas Parmesankäse be-streuen
und mit einem Basilikumblatt garnieren. Malfatti abtropfen lassen,
neben die Tagliatelle geben und ebenfalls mit Parmesan bestreuen. In wenig
Butter die Salbeiblätter anbräunen und über die Malfatti giessen.
Dazu Passt: Keine Angabe
Tipp: Keine Angabe
Ein Beitrag von: Kulinarisches Grindelwald
Email: Email wird nicht angezeigt
Dieses Rezept ist aus dem Buch "Kulinarisches Grindelwald".
Herausgeber Häslergrafik.

zurück zur Kategorieübersicht Grindelwald

Bewertung:
Noch keine bewertung vorhanden

Rezept Nr. 4216 bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1=schlecht / 10=sehr gut

Druckfreundliche Version anzeigen lassen.

Rezept Mailversand ist noch in Arbeit.