Graubuenden
   
 
Rezept Nr.: 4169
Titel: Bündner Fleischstrudel
Kategorie: Graubuenden
Unterkategorie: Keine Angabe
Datum: 17/Jan/2005
DiesesRezept ist für ca. 4 Personen.
Zeitaufwand: Keine Angabe
Zutaten: 500 g geriebener Teig (Kuchenteig)
1 Eiweiss

Füllung
50 g altes Weissbrot
2dl heisse Kalbsbouillon
250 g gehackte Kalbfleisch
250 g gehacktes Schweinefleisch
2-3 Markknochen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
je 1/2 Büschel Petersilie und Schnittlauch, gehackt
1 EL Sellerieblätter fein gehackt
1 EL Thymian, fein gehackt
Zubereiten: Das Brot in kleine Stücke schneiden und die Bouillon darübergiessen.

Das Hackfleishc in eine Schüssel geben. Das Mark aus den Knochen lösen, zerkleinern und beifügen. Das eingeweichte Brot, die Gewürze Brot, die Gewürze und Kräuter dazugeben und Kräuter dazugeben und zu einer feuchten Masse mischen.

Den Teig zu einem langen Rechteck auswallen und dieses in 4 gleische Teile schneiden (je ca. 18 x 25 cm).

Die Fleischmasse der Länge nach auf die Mittte der 4 Teigstücke verteilen (wurstartig) und den Teig einrollen. Mit Eiweiss zukleben und die Enden des Teiges unterschlagen. Die Strudel mit Eiweiss bestreichen, mit einer Gabel einstechen und dicht nebeneinander auf ein Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° 2ähren ca. 30 Minuten backen.

Mit warmem Apfelmus oder Salat servieren.
Dazu Passt: Keine Angabe
Tipp: Keine Angabe
Ein Beitrag von: der gute Koch
Email: keine Email vorhanden

zurück zur Kategorieübersicht Graubuenden

Bewertung:
Noch keine bewertung vorhanden

Rezept Nr. 4169 bewerten:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1=schlecht / 10=sehr gut

Druckfreundliche Version anzeigen lassen.

Rezept Mailversand ist noch in Arbeit.